Spendenzwecke der vergangenen Sonntage

Da zur Zeit keine Präsenzgottesdienste statt finden, fehlen bei vielen Einrichtungen und Projekten die Spendeneinnahmen. 
Auf diesem Weg möchten wir es ermöglich, für die jeweiligen Sammlungszwecke der vergangenen Sonntage zu Spenden.
 
Sie können ihre Spende auf folgendes Konto überweisen:
 
Ev. luth. Philippus-Kirchengemeinde Bünde
DE 07 4945 0120 0202 4007 68
 
Bitte geben sie unbedingt den Spendenzweck an! Vielen Dank im voraus.
 
07.02. Für den 3. Ökumenischen Kirchentag (13.-16.5.2021)
Aufgrund der aktuellen Coronapandemie wird der 3. Ökumenische Kirchentag mit seinem Leitwort „schaut hin“ (Markus 6,38) als eine rein digitale Veranstaltung geplant. Die Kirchentagsarbeit ist ein unverzichtbares Element christlichen Lebens und eine deutliche Stimme in unserer Gesellschaft. Um die Freiheit und Unabhängigkeit des Kirchentages zu bewahren, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter:
Deutscher Evangelischer Kirchentag
Frau Elm-Kremer, Postfach 1555, 36005 Fulda
Tel.: 0661/9695031, Fax 0661/9695090
kremer@kirchentag.de oder im Internet unter www.kirchentag.de 

14.02. Für die Straffälligenhilfe
Menschen, die im Gefängnis waren, brauchen eine neue Chance. Sie brauchen eine Wohnung, Arbeit, einen neuen Freundeskreis und damit neue Perspektiven, neue Ziele und Hoffnung. Die Straffälligenhilfe der Diakonie hilft durch Beratung und Begleitung auf dem Weg in einen neuen, möglichst straffreien, und würdevollen Lebensabschnitt.

21.02. Für Mahlzeit e.V. Bünde
Der Verein schreibt über sich selbst:
"Unser Angebot MAHL-ZEIT richtet sich in erster Linie an Menschen, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen Lage mit jedem Cent rechnen müssen.
Dabei wird kein Ausweis und keine Bescheinigung verlangt, aber man kommt auf Dauer natürlich ins Gespräch und lernt sich kennen.
Unsere Gäste sind ältere Menschen mit einer geringen Rente, Familien mit geringfügigem Einkommen, Menschen in vorübergehenden Notsituationen, Leute aus den städtischen Obdachlosen- und Asylunterkünften
und weitere Personen, die finanziell schlecht über die Runden kommen. Dabei spielt das gute Miteinander und die sozialen Kontakte inzwischen für viele Gäste eine weit größere Rolle als das eingesparte Geld."
Hier zur Webseite: "MAHL-ZEIT"

28.02. Für bedrängte und verfolgte Christen in der Welt
„Lasst uns allen Menschen Gutes tun, am meisten aber denen, die mit uns im Glauben verbunden sind“ (Galater 16,10). Mit dieser Kollekte unterstützen Sie Christen und Christinnen in aller Welt, die wegen ihres Glaubens unter Bedrängung und Verfolgung leiden.